• open panel
  • Show Icons

Müde? Erschöpft? Antriebslos?

Was hat Müdigkeit, Erschöpfung und Antriebslosigkeit mit Ernährung zu tun?

 

Ernährungsberatung bei Mangelzuständen wie Müdigkeit und AntriebslosigkeitAus Sicht der Ernährungsmedizin und -wissenschaft besteht ein expliziter Zusammenhang zwischen Müdigkeit und Nährstoffmangel.

Hier ist in erster Linie Eisen, ein essentielles Spurenelement zu erwähnen, dessen täglicher Bedarf für Jugendliche und Erwachsene bei 10-15 mg liegt. Da Eisen im Körper selbst nicht hergestellt werden kann, muss es über die Nahrung zugeführt werden.

Eisen ist der zentrale Baustein von Hämoglobin, dem roten Blutfarbstoff, der Sauerstoff bindet und über die roten Blutkörperchen für den Transport zu den Zellen verantwortlich ist. Der gesamte Energiestoffwechsel in den menschlichen Zellen ist von einem ausreichenden Eisenangebot abhängig.


 

 

Eine Eisenarme Ernährung (z.B. vegane Ernährung), Magen-Darm-Erkrankungen, erhöhter Blutverlust, ungenügende Eisenabsorption sowie ein individuell erhöhter Bedarf können mögliche Ursachen für einen Eisenmangel sein.

 

Weiters kann eine Histaminunverträglichkeit bzw. –intoleranz eine ständige Müdigkeit bewirken.

Aufgrund eines Mangels oder auch einer eingeschränkten Aktivität des Enzyms Diaminoxidase kann das biogene Amin, Histamin nicht abgebaut werden. Histamin ist vor allem an der Abwehr körperfremder Stoffe beteiligt.

Zu den stark histaminhaltigen Nahrungsmitteln zählen gereifter Käse (z.B. Hart-, Weich- und Schimmelkäse), Wurstwaren (z.B. Salami, Landjäger), geräuchertes/gepöckeltes Fleisch und Fisch(konserven), Alkohol (Sekt, Rotwein, Bier) etc.

 

Auch eine zu fett- und kalorienreiche Ernährung in Verbindung mit Übergewicht können Auslöser für Müdigkeit und Antriebslosigkeit sein.

 

Aus Sicht der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) bewirkt ein Überkonsum an Milchprodukten, Rohkost, Zucker und raffiniertem Weizenmehl eine Feuchtigkeitsansammlung im Körper. Wird diese nicht umgewandelt und ausgeleitet, setzt sich diese als Schleim fest und kann ein möglicher Grund für Antriebslosigkeit, Erschöpfung und Müdigkeit sein.

© 2017 Ernährungsberatung Wien
:-)